Menu
menu

Leitstelle für Frauen- und Gleichstellungspolitik des Landes Sachsen-Anhalt

Kontakt

Ministerium für  Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
des Landes Sachsen-Anhalt
Leitstelle für Frauen- und Gleichstellungspolitik
Turmschanzenstraße 25
39114 Magdeburg

Telefon: 0391 56701
Fax: 0391 567-6180
E-Mail: leitstelle(at)ms.sachsen-anhalt.de

Aktuelles

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Interessierte,

ich freue mich sehr, Ihnen heute die neue Publikation „Kindschaftssachen und häusliche Gewalt“ vorzustellen. Diese Fortbildungsbroschüre ist im Rahmen des Projektes „Schutz und Hilfe bei häuslicher Gewalt – ein interdisziplinärer Online-Kurs“ entstanden, das seit 2019 mit Mitteln des Bundesförderprogramms „Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen“ finanziert wird. Ziel des Projektes ist, einen Online-Fortbildungskurs für alle Fachkräfte zu entwickeln, die im Themenbereich häusliche Gewalt tätig sind und die insbesondere auch an der Schnittstelle von Gewaltschutz und Kinderschutz arbeiten (weitere Informationen zum Projekt und zum Online-Kurs).

Die vorliegende Broschüre möchte das Bewusstsein von Fachkräften schärfen, dass und wie der Schutz der Betroffenen bei der Regelung des Umgangs und der elterlichen Sorge bei Vorliegen von häuslicher Gewalt konsequent sicherzustellen ist und Wissen und Anregungen für die Rechtsanwendung in der Praxis in solchen Fällen bereitstellen. Der Schutz von Gewaltbetroffenen ist nicht zuletzt auch im Sinne des Kindeswohls vorrangig geboten. Das Grußwort von Frau Bundesministerin Christine Lambrecht unterstreicht dieses Anliegen der Broschüre. Wir hoffen, dass die Publikation auf Ihr Interesse stößt und eine nützliche Arbeitshilfe für Ihre Arbeit sein wird.  Druckexemplare der Publikation sowie die digitale Fassung können Sie unter o. g. Link auf unserer Website im Abschnitt „Publikationen“ bestellen und aufrufen.

Allgemeines

Frauen- und Gleichstellungspolitik ist eine Fach- und Querschnittsaufgabe, die alle gesellschaftlichen, ökonomischen, politischen und rechtlichen Bereiche umfasst. Dementsprechend verfolgt die Leitstelle gleichstellungspolitische Zielstellungen, initiiert und erarbeitet politische Konzepte, Programme und Maßnahmen und setzt diese um, wie zum Beispiel das Landesprogramm für ein geschlechtergerechtes Sachsen-Anhalt und das Aktionsprogramm für die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern, Transsexuellen und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTTI) in Sachsen-Anhalt.

Vorhaben der Landesregierung mit hervorgehobener gleichstellungspolitischer Bedeutung werden von hier aus begleitet. Der Leitstelle obliegt unter anderem die Leitung der Interministeriellen Arbeitsgruppe (IMAG) Gleichstellung. Außerdem wirkt sie in den Begleitgremien zur Umsetzung der EU-Fonds EFRE/ESF und ELER darauf hin, dass das Querschnittsziel „Gleichstellung von Frauen und Männern“ entsprechend der EU- und Landesvorgaben umgesetzt wird.

Darüber hinaus bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle auch Informationen und Unterstützung für interessierte Bürgerinnen und Bürger an.